... ZWISCHEN RHEIN UND MAAS

 

Die Region Niederrhein und das niederländische Grenzgebiet steht für radeln ohne Höhenmeter in dem größten ausgeschilderten Radwegenetz Deutschlands. Radwandern auf alten Bahntrassen, durch idyllische Flussauen, entlang saftig grüner Wiesen und Heidelandschaften, vorbei an beschaulichen Dörfern und schmucken niederländischen Kleinstädten, sowie zahlreicher Herrensitze und Schlösser immer begleitet vom Flusslauf der Maas und des Rheins.

 

Reiseverlauf:


Tag 1: Wesel – Kevelar (ca. 35 km)
Von Wesel starten wir nach Bislich, wo wir mit der Radlerfähre den Rhein überqueren. Auf römischen Spuren wandeln wir in Xanten und in Kevelar besuchen wir die Wallfahrtskirche. Übernachtung in Kevelar


Tag 2: Kevelar – Kleve (ca. 65 km)
Die heutige Etappe führt uns über die niederländische Grenze bis an die Maas. Durch den Nationalpark "de Maasduinen" verlassen wir die Maas und radeln an Herrensitzen und Windmühlen über die Grenze durch den Reichswald nach Kleve.
Übernachtung für 2 Nächte in Kleve


Tag 3: Kleve – Nijmegen – Millingen a.d.Rijn – Kleve (ca. 62 km)
Über Kranenburg geht es nach Goesbeck, dem einzigen Weinanbaugebiet der Niederlande. Durch den Grüngürtel „Rijk van Nijmegen“ erreichen wir die älteste Stadt Hollands. An der Waal entlang durch den Ooipolder geht es nach Millingen a.d. Rijn. Am Rhein entlang geht es zurück nach Kleve.


Tag 4: Kleve – nach Rees (ca. 23 km)
Vorbei am Schloss Moyland geht es nach Kalkar mit dem Kernwasserwunderland. Immer am Rheinuferentlang geht es
nach Rees mit einer der schönsten Rheinpromenaden. Heimreise

 

Termin:
03. - 06. August 2020

 

Preis:
399,- € p.P. im Doppelzimmer
Einzelzimmer + 70,- €

Telefonisch & nach Verfügbarkeit buchbar!





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Zustimmen